Abhol- & Lieferdienst nach Vereinbarung.

Wir wollen Kinder Glücklich machen!

Ein Hilferuf auf Facebook brachte das Team vom Schmutzler - Fahrradhaus in die Spur

 

 

 

Ein Bericht aus der Tageszeitung

Von Janette Hix

Foto: Enrico Kugler

 

Hohen Neuendorf. Weil Marlies Arian (66) aus Oranienburg mitbekommen hat, dass die Heimkinder vom "Schmetterlingshaus" eine Wohngruppe aus Borgsdorf nicht mehr mit ihren maroden Bikes fahren können, startete sie im Frühjahr einen Hilferzuf auf Facebook. Jetzt treten die Kids wieder in die Pedale. Damals hatten sich viele Leute gemeldet, die helfen wollten, sagt Marlies Arian, die lange in der Gemeinde Oberkrämer als Jugendbeauftragte tätig war.  Auch Corinna Schmutzler (44) vom gleichnamigen Fahrradhaus in Hohen Neuendorf hatte sich gleich gemeldet und ihre Hilfe angeboten. "Ich habe den Hilferuf in der Ortsgruppe Hohen Neuendorf aud Facebook gesehen und wollte helfen", sagt die Geschäftsfrau. "Schließlich sitze ich an der Quell. Aber ich hätte auch so geholfen." In ihrer Freizeit schraubte Corinna Schmutzler etwa zwei Wochen ehrenamtlich an den sechs Kinderrädern. "Ich habe die Bremsen nachgestellt, die Gangschaltung eingestellt und das Licht repariert. Jetzt sind die Räder wieder fahrtüchtig." Alle verwendeten Teile hat das Fahrradhaus spendiert. Am Dienstag wurden die Räder vom Fahrradhaus abgeholt und zum Schmetterlingshaus transportiert. Roland Warmuth vom Verband der Kriegsverserten hatte mit seinem Transporter die Tour übernommen.

"Cooles Bike", sagte Manuel dem Schmetterlingshaus, der bei der Abhol-Aktion dabei war. "Jetzt können wir endlich wieder Fahrradfahren", so der Elfjährige. Auch Manuels Kumpels aus der Wohngruppe sind happy, dass sie wieder radeln können. "Wir haben uns sehr gefreut, dass uns das Fahrradhaus Schmutzler so unterstützt hat", sagt Jessica Nieschwitz, Vize-Bereichsleiterin vom Sozialpädagogischen Verbund der Alep-Borgsdorf, Träger vom "Schmetterlingshaus". Allerdings gubt es noch ein Problem: "Im Schmetterlingshaus sind 6 Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren untergebracht", sagt Ineka Henning (33). Viele seien auch schon aus den Rädern "herausgewachsen". Corinna Schmutzler will jetzt einen Spenden-Aufruf starten. "Wenn genug Geld zusammenkommt, könnenwir im Idealfall für alle sechs Kinder neue Räder anschaffen. Wir freuen uns aber, wenn wir auch nur ein Rad neu kaufen können", sagt Erzieherin Ineka Henning, die aktuell den Studiengang "Soziale Arbeit" absolviert.

Stand unserer

Spendenaktion


Spendenaktion
940€

sind bis jetzt zusammengekommen


Ein gespendetes und gut erhaltenes Fahrrad wird den Kids auch zur Verfügung stehen.


Ein ganz besonderen Dank geht an Fr. Arian (100€ Spende) und an alle anderen netten Menschen die auch gespendet haben. Wir hoffen das noch weiter fleissig gespendet wird und wir vielleicht sogar alle 5 Kinder glücklich machen könnten.


Wir sagen Danke an all diejenigen die fleißig gespendet haben. Wir konnten alle Kinder der Wohngruppe "Schmetterlingshaus" mit einem neuen Fahrrad glücklich machen. Es darf aber auch weiterhin gespendet werden! Diese dienen ausschließlich zur Wartung der Fahrräder.

VIELEN LIEBEN DANK